M&P Brandschutz - Thomas Langner - Externer Brandschutzbeauftragter- Bundesweite Schulungen
M&P Brandschutz

Flucht- und Rettungspläne

 




Es gibt viele Verordnungen und Gesetze in denen der Arbeitgeber aufgefordert wird, die Beschäftigten regelmäßig zu schulen.  Dazu gehört neben der Arbeitssicherheit auch die Erste Hilfe und der Brandschutz im Betrieb. Er hat auch dafür zu sorgen, dass im Ernstfall alle über sichere Fluchtwege aus dem Gebäude kommen. 

 

In der ASR A 2.3 ist zu lesen:

Der Arbeitgeber hat die Beschäftigten über den Inhalt der Flucht- und Rettungspläne, sowie über das Verhalten im Gefahrenfall regelmäßig in verständlicher Form vorzugsweise mindestens einmal jährlich im Rahmen einer Begehung der Fluchtwege zu informieren. Auf der Grundlage der Flucht- und Rettungspläne sind Räumungsübungen durchzuführen. 

 

Flucht- und Rettungspläne werden gefordert, wenn es Lage und Ausdehnung des Gebäudes oder die Art der Benutzung der Arbeitsstätte erfordern.

 

Flucht- und Rettungspläne müssen aktuell und unter den geforderten Angaben erstellt werden. Dazu gehören z.B. die „Sicherheitszeichen“ nach ASR A1.3.

 

Außerdem müssen auf den Flucht- und Rettungsplänen ersichtlich sein:

 

- Gebäudegrundriss oder Teile davon

- Verlauf der Fluchtwege

- Lage der Erste-Hilfe- und Brandschutzeinrichtungen

- Standort der Sammelstellen

- Standort des Betrachters (lagerichtig)

 

Unsere fachkundigen Mitarbeiter erstellen für Sie die nötigen Flucht- und Rettungspläne und stehen Ihnen beratend bei der Auswahl der Standorte zur Seite. 







 

 

© 2022 by M&P Brandschutz - Mein Partner für den vorbeugenden Brandschutz!